VistaVox S

VistaVox S

Kostenfrei Ausschreibung starten und Geld sparen

In nur wenigen Klickst starten Sie Ihre unverbindliche Ausschreibung. Anschließend erhalten Sie von Händlern, die dieses Produkt in Ihrem Portfolio haben entsprechende Angebote. Hier können Sie nun das Angebot des Händlers mit dem besten Preis-Leistungsverhältniss wählen.

Produktbeschreibung

Produktdetails

Hersteller / Vertrieb: Dürr Dental SE Höpfigheimer Straße 17 74321 Bietigheim-Bissingen
Vertrieb: über den dentalen Fachhandel
Markteinführung: 11/2016 Deutschland, Österreich, Schweiz; 03/2017 international
Vertrieb in welchen Ländern?: weltweit
Außenmaße: Gerätemaße B x T: 99 x 113 cm; benötigte Stellfläche B x T: 140 x 165 cm; Höhe: 140–225 cm
Gewicht: 180 kg
Röhrenspannung: 50–99 kV
Stromstärke: 4–16 mA
Gesamtfilterung: 2,5 mm (+ 3,0 mm zusätzlich autom. bei DVT)
Fokusgröße: 0,5 mm nach IEC 60336
Fokus Objekt Abstand: FOD DVT: ca. 428 mm, FOD OPG: ca. 477 mm
Dosiswerte: 78 µSv Erwachsene im Modus HQ, 30 µSv Erwachsene im Modus SQ
Patientenpositionierung: Face-to-Face, stehend / sitzend, drei Lichtlinien bei Panorama-Aufnahme, zwei Lichtlinien bei 3D-Aufnahme
Rotationswinkel: 540°
Scanzeit/ Umlaufzeit: 18 Sek. für DVT-Aufnahme, 7 Sek. für Panorama-Standard-Aufnahme
Expositionszeit: 0,5–20 sek.
Rekonstruktionszeit: ca. 60 Sek., abhängig von Reko-PC und Grafikkarte
3D-Auflösung/ Größe der Voxel: 200 µm, 120 µm, 80 µm, abhängig von gewähltem FOV und Scanmode
Dargestelltes Volumen in cm³: D13 x 8,5 Erwachsene (diagnostischer Durchmesser), D13 x 7,0 Kind (Heranwachsende ab 7 Jahren; diagnostischer Durchmesser), D5 x 5 Bereichsaufnahme
Visuelles Auflösungsvermögen: k. A.
Grauabstufungen: 14 bit
Kontrastauflösung: k. A.
Schichtdicke: ab 0,08 mm (Minimal)
Prozessor: Systemvoraussetzung: min. Intel Xeon E5-1607 3 GHz 1066
Arbeitsspeicher: Systemvoraussetzung: min. 16 GB DDR3-1600
Festplatte: für Rekonstruktion: >=500 GB SSD empfohlen; für Datenbank zusätzlich (nur bei Einzelplatz-Installation): Der Speicherbedarf der Datenbank orientiert sich am Bildaufkommen in der Praxis (Kamerabild: ca. 1 MB, Röngtenbild: ca. 2 MB–10 MB, DVT: 200–400 MB).
Grafikkarte: Für Rekonstruktion: >=500 GB SSD empfohlen; Für Datenbank zusätzlich (nur bei Einzelplatz-Installation): Der Speicherbedarf der Datenbank orientiert sich am Bildaufkommen in der Praxis (Kamerabild: ca. 1 MB, Röngtenbild: ca. 2 MB–10 MB, DVT: 200–400 MB).
Bildempfänger: CsI CMOS Photodiode array
Kompatibel mit: Windows 7 und 10 Prof. (64 Bit), DICOM export, DICOM RIS / PACS, VDDS (kompatibel mit allen gängigen Praxisverwaltungsprogrammen und Planungsprogrammen)
Rendering Hartgewebe: ja
Rendering Weichteile: ja
Einsatz und Indikationen: Zahnanlage, Frakturen, Implantologie, Endodontie, Fremdkörper, Speichelstein, pathologische Veränderungen
Rekonstruktion von Ebenen: rekonstruiertes Panorama, 3D-Volumen, TSA, MPR, axial, sagittal, koronal (individuell neigbar und drehbar)
Radiologische Ebenen: ja
Panoramaschicht: Panorama mit S-Pan Technologie für Bilder in bestechender Klarheit; 17 2D-Röntgenprogramme
Cephalometrie: nein
3D-Volumenansicht: ja
Implantatsoftware: Implantatvisualisierung mit Zylindern mit Durchmesser und Länge enthalten, VistaSoft Implantatdatenbanken über Downloadcenter enthalten. VistaSoft Implant- und VistaSoft Guide Planungsmodule optional
Optionale Funktionen: nein
Wissenschaftliche Referenzen: k. A.
Besonderheiten: ideales, der menschlichen Anatomie angepasstes 3D-Abbildungsvolumen, S-Pan Technologie für einfachere Diagnostik bei 2D-Aufnahmen, tolerant bei Fehlpositionierungen; VistaSoft Inspect Abnahme- und Konstanzprüfungs-Modul enthalten für 2D- und 3D-Röntgenaufnahmen
Vorteile des Systems: beste Bildqualität bei niedriger Dosis, einfachste Handhabung, hervorragende 2D- und 3D-Bildqualität
Empfohlener Verkaufspreis des Herstellers: UVP: 67.900,- Euro
Kundenservice: 071 42 / 705 161
Homepage: www.duerrdental.com