Planmeca Emerald S

Planmeca Emerald S

Kostenfrei Ausschreibung starten und Geld sparen

In nur wenigen Klickst starten Sie Ihre unverbindliche Ausschreibung. Anschließend erhalten Sie von Händlern, die dieses Produkt in Ihrem Portfolio haben entsprechende Angebote. Hier können Sie nun das Angebot des Händlers mit dem besten Preis-Leistungsverhältniss wählen.

Produktbeschreibung

Produktdetails

Hersteller / Vertrieb: Planmeca Vertriebs GmbH Hermannstraße 13 20095 Hamburg
Markteinführung: 2019
Gewicht des intraoralen Scanners / Handstücks: Scanner Handstück 218 g, Tip 17 g, Kabel (USB-C) 120 g
Größe des intraoralen Scanners / Handstücks: Handstück inkl. Tip: 41 x 45 x 249, normaler Tip: 21,3 x 24,6 x 88,6, schmaler Tip: 15,6 x 24,6 x 88,6 (Höhe x Breite x Länge in mm)
Funktionsweise Scanner: puderfreies, fließendes Aufnahmeverfahren in Farbe; Rot, Grün und Blau-Laser projizierte Mustertriangulation; Videoaufnahmeverfahren zeigt über 36 3D-Datensätze pro Sekunde
Größe des Messfeldes: normaler Tip: 17,6 x 13,2 mm, Tiefe 0–20 mm; schmaler Tip: 12 x 13,2 mm, Tiefe 0–20 mm
Vorbereitung des Abformgebietes: wie bei der klassischen Präzisionsabformung; kein Puder
Scandauer pro Zahn / Kiefer: je nach Übung, wenige Sekunden für einen Zahn, 1 bis 2 Minuten für einen ganzen Kiefer. Das Nachscannen von Löchern ist jederzeit möglich mit hygienischer Steuerung allein über den Scanner.
Möglichkeit einer "optischen" Bissregistrierung?: ja, automatisch im Aufnahme-Workflow oder manuell über einen oder zwei bukkale Scans in Schlussbissstellung; Dauer unter 10 Sek.
Konstruktionsmöglichkeiten mit der Software: mit dem eigenen optionalen Softwaremodule PlanCAD Easy Design bzw. PlanCAD Pemium für Labore; Die Daten sind grundsätzlich offene STL bzw. PLY (= Oberflächendaten inkl. Farben). Über die offene Romexis Cloud oder als Dateiexport können die Daten an beliebige Empfänger (dort keine Romexis Lizenz notwendig) gesendet werden.
Restaurationsauswahl durch Software: bei Verwendung der optionalen Plan CAD Easy Design Software: Kronen, Teilkronen, Inlays, Onlays, Veneers, Brücken, Abutments, anatomische Verbinder; bei PlanCAD Premium (für Labore) alle zahntechnisch üblichen Arbeiten
Materialauswahl mit Software: alle gängigen Materialien (VITA, Ivoclar Vivadent, GC, Straumann, Tetric, Telio, Zirkon, PMMA, Wax)
Schnittstellen: offener Import / Export der Daten als STL/PLY; Dies gilt sowohl für die Scandaten als auch für Konstruktionsdaten. Es ist auch möglich, mit fremden Scandaten zu konstruieren und auch fremde Konstruktionen mit Planmeca Fräßeinheiten herzustellen.
Kompatibilität zu welchen Systemen / Herstellern?: alle CAD- und CAM-Programme, die offene STL- oder PLY-Daten importieren können; Es ist insbesondere möglich, die Scandaten als 3Shape Daten zu exportieren, um den Import dort, oder für Programme, die ebenfalls 3Shape unterstützen, zu erleichtern.
Zubehör: Im Lieferumfang enthalten sind drei sterilisierbare Tips (2 x normal, 1 x schmal), Kalibrierset, Scanablage. Optional ist der „Cariosity“ Tip zur Karieserkennung. Dabei wird Laserlicht seitlich am Zahn eingebracht und das Bild oben über die Kamera aufgenommen. Karies erzeugt Lichtstreuung, die dabei als abgedunkelte „Wolken“ erkennbar ist.
Besonderheiten: Erkennung der Zahnfarbe; Der Scanner lässt sich direkt an Planmeca Dentaleinheiten adaptieren und dann mit dem Fußanlasser steuern. Eine Tablet-Halterung mit Tablet (iPad / Android) an der Dentaleinheit erlaubt es, den Scanvorgang ergonomisch in Blickrichtung des Arztes zu verfolgen, ohne den Kopf drehen zu müssen. Autosave bei der Aufnahme verhindert Datenverlust; Scannertips autoklavierbar (350 Zyklen); Scanner-Anschluss via USB-3 oder USB-C an beliebige PCs, die die Spezifikationen erfüllen; hygienische Steuerung der Software mit der Kamera und deren beiden Knöpfe ohne Berührung von Tastatur oder Bildschirm
Wissenschaftliche Referenzen: in Vorbereitung; Da der Scanner erst auf der IDS 2019 vorgestellt wurde, sind die Studien noch im Gange. Informationen dazu können bei der Planmeca Vertriebs GmbH angefordert werden.
Kosten pro Scanvorgang: keine Kosten; Scanner und Software werden ohne jährliche Gebühren oder „Klick-Fees“ angeboten. Der Fachhandel kann aber aufgrund der Kompatibilität mit dem Planmeca Clinic Management auch Angebote auf Nutzungsbasis erstellen, da das Clinic Management bei entsprechender vertraglicher Gestaltung mit der Praxis die Aufzeichnung der Anzahl an Scans erlaubt.
Serviceleistungen / Schulungen / Kurse: Die Handelspartner und Planmeca bieten individuelle Trainings an. Webinare, Trainingskurse und Videos sind ebenfalls verfügbar. Über die Planmeca Academy in Helsinki werden Kurse angeboten.
Vorteile: keine wiederholten Lizenzkosten, keine Gebühren pro Scan, All-in-One Software; offenes System; leicht, flexibel, präzise; kleines Handstück und schnelles Scannen; puderfrei und in Farbe abformen; ausbaufähig mit PlanMill 30s & 40s Schleifeinheit zum kompletten Chairside CAD/CAM System; kommt mit vier Farbaufsätzen für den Scanner, um ihn an das Praxisdesign anpassen zu können; Scanner kann an jedem geeigneten PC oder Laptop betrieben werden (keine Spezial-PC-Hardware); Floating Lizenzen erlauben die Betrachtung und Bearbeitung der Daten an allen Praxiscomputern
Service-Telefon: 0 40 / 22 85 94 30
Homepage: www.planmeca.de
Empfohlener Verkaufspreis des Herstellers für die Software: Planmeca PlanCAD Easy Scan ist mit einer Basislizenz von Romexis beim Scanner enthalten. Damit ist zugleich die Verbindung zu Abrechnungsprogrammen, das Speichern und Anzeigen von 2D-Bilddaten (Röntgenbilder, Fotos) enthalten. Die Software hat „Floating“ Lizenzen, d.h. sie kann an jedem Arbeitsplatz installiert und entsprechend der Lizenzanzahl gleichzeitig gestartet werden. Wird PlanCAD Easy Design miterworben (Preis über den Fachhandel), so kann unabhängig an einer Station gescannt und gleichzeitig an einer anderen Station designed werden.
Empfohlener Verkaufspreis des Herstellers für das Gerät: k.A.